Jour­na­lis­mus

Ein Aus­zug aus der jour­na­li­sti­schen Arbeit für vie­ler­lei Medien.

Fos­si­les ins Muse­um – nicht in den Tank© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Fos­si­les ins Muse­um – nicht in den Tank

Kli­ma­zie­le im Ver­kehrs­sek­tor errei­chen – geht das? Klar, sagt eine Mobi­li­täts­stu­die der For­schungs­stel­le Infras. Eben­so klar zeigt die Unter­su­chung jedoch auf: Wir müs­sen uns gehö­rig spu­ten, um den Zug in Rich­tung Net­to-Null nicht zu ver­pas­sen. » wei­ter­le­sen

«Wir müs­sen die Wei­chen jetzt rich­tig stellen»© Beat Mumenthaler/Uvek

«Wir müs­sen die Wei­chen jetzt rich­tig stellen»

Es liegt ein grif­fi­ges CO2-Gesetz auf dem Tisch. Was die Mass­nah­men im Ver­kehrs­be­reich dem Kli­ma nüt­zen und war­um ihr die Abstim­mung kei­ne schlaf­lo­sen Näch­te beschert, erklärt die zustän­di­ge Bun­des­rä­tin Simo­net­ta Som­ma­ru­ga im Inter­view. » wei­ter­le­sen

Die Weg­werf­ge­sell­schaft© wilhei/pixelio.de

Die Weg­werf­ge­sell­schaft

Von wegen «aus den Augen, aus dem Sinn»: Herr und Frau Durch­schnitts-Schwei­zer pro­du­zie­ren Unmen­gen an Müll. Etwa 6 Mil­lio­nen Ton­nen Keh­richt fal­len Jahr für Jahr allein in Schwei­zer Haus­hal­tun­gen an. Das sind fast 11,5 Ton­nen pro Minu­te. Zeit, umzu­den­ken. » wei­ter­le­sen

Ist die Gemein­schafts­wasch­kü­che ein Auslaufmodell?© hauku/pixelio.de

Ist die Gemein­schafts­wasch­kü­che ein Auslaufmodell?

Einst war sie der abso­lu­te Nor­mal­fall: die Gemein­schafts­wasch­kü­che, wel­che in einem Mehr­par­tei­en­haus von allen genutzt wur­de. In der 24-Stun­den-Gesell­schaft passt sie jedoch mit­un­ter nicht mehr so recht zu den stei­gen­den Kom­fort­an­sprü­chen und ver­schwin­det mehr und mehr. Dabei hat die gemein­schaft­lich genutz­te Wasch­kü­che vie­le Vor­tei­le. » wei­ter­le­sen

Auf Gedeih und Genuss© nature.picture/pixelio.de

Auf Gedeih und Genuss

Der Früh­ling ist end­gül­tig ins Land gezo­gen und die Gär­ten erwa­chen. Nach der Brach­zeit zieht es jetzt auch Hob­by­gärt­ne­rin­nen und ‑gärt­ner wie­der nach draus­sen. Was soll denn heu­er gedei­hen? Casa­nostra schlägt vor, sich auf alte, sel­te­ner gewor­de­ne Sor­ten ein­zu­las­sen. Ein Plä­doy­er für mehr Hei­mat­schutz im eige­nen Gar­ten. » wei­ter­le­sen

Mie­ten über­prü­fen – und wenn nötig: senken© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Mie­ten über­prü­fen – und wenn nötig: senken

Das Bun­des­amt für Woh­nungs­we­sen hat Anfang März den hypo­the­ka­ri­schen Refe­renz­z­ins­satz auf 1.25 % gesenkt. Cas­a­fair Schweiz ruft alle Ver­mie­te­rin­nen und Ver­mie­ter auf, jetzt die Mie­ten zu über­prü­fen. Klar ist aber auch: Nicht in jedem Fall mün­det dies in einer Miet­zins­sen­kung. Cas­a­fair-Miet­rechts­ex­per­tin Bar­ba­ra Müh­le­stein erklärt das Meca­no. » wei­ter­le­sen

Umgang mit Haus­halts­hil­fen in der Coro­na­kri­se: Jetzt Ver­ant­wor­tung übernehmen© birgitH/pixelio.de

Umgang mit Haus­halts­hil­fen in der Coro­na­kri­se: Jetzt Ver­ant­wor­tung übernehmen

Unter der Still­legung der Gesell­schaft in der der­zei­ti­gen Coro­na­kri­se lei­den vie­le. Beson­ders hart trifft der Lock­down die Rei­ni­gungs­kräf­te und ande­re Haus­halts­hil­fen – sei­en sie nun bei einer Fir­ma oder pri­vat ange­stellt. VPOD-Zen­tral­se­kre­tä­rin Nata­scha Wey appel­liert an die per­sön­li­che und gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung. » wei­ter­le­sen

Fai­re Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­ti­ve «Mehr bezahl­ba­re Wohnungen»© Andre­as Käser­mann

Fai­re Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­ti­ve «Mehr bezahl­ba­re Wohnungen»

Am 9. Febru­ar 2020 ent­schei­den die Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger über die eid­ge­nös­si­sche Volks­in­itia­ti­ve «mehr bezahl­ba­re Woh­nun­gen». Cas­a­fair unter­stützt das Volks­be­geh­ren des Mie­te­rin­nen- und Mie­ter­ver­bands und ist Teil der Abstim­mungs­al­li­anz. Aus gutem Grund frei­lich. » wei­ter­le­sen

Die Kli­ma­wahl?© Andre­as Käser­mann

Die Kli­ma­wahl?

Bald ist Wahl­tag in der Schweiz: Am 20. Okto­ber bewer­ben sich 4464 Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten um einen der 200 Sit­ze im Natio­nal­rat oder ver­su­chen den Ein­zug in den pre­sti­ge­träch­ti­gen Stän­de­rat. » wei­ter­le­sen

Stei­gen­der Bedarf an alters­ge­rech­ten Wohnungen© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Stei­gen­der Bedarf an alters­ge­rech­ten Wohnungen

Die eige­ne Wohn­zu­kunft beschäf­tigt vie­le Cas­a­fair-Mit­glie­der. Das The­ma «Woh­nen im Alter» taucht als ein Dau­er­bren­ner häu­fig in den Sprech­stun­den des Cas­a­fair-Bera­tungs­teams auf. Für casa­nostra Anlass genug, das The­ma im Rah­men einer Serie und aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu beleuch­ten. Zum Auf­takt in die­ser Aus­ga­be ein Blick in die Bevöl­ke­rungs­sta­ti­sti­ken. » wei­ter­le­sen

Eigen­miet­wert: Das poli­ti­sche Feil­schen ist eröffnet© Andre­as Käser­mann

Eigen­miet­wert: Das poli­ti­sche Feil­schen ist eröffnet

Bun­des­bern beschäf­tigt sich der­zeit ein­mal mehr inten­siv mit dem The­ma Eigen­miet­wert. Dies durch­aus nicht zum ersten Mal, ist doch ins­be­son­de­re der bür­ger­lich gesteu­er­ten Eigen­tü­mer­lob­by die Fis­kal­a­b­ga­be seit Lan­gem ein Dorn im Auge. Jetzt liegt der Ball beim zustän­di­gen Finanz­de­par­te­ment, wel­ches im Auf­trag der stän­de­rät­li­chen Wirt­schafts­kom­mis­si­on eine Anhö­rung lan­ciert. » wei­ter­le­sen

«Woh­nen ist ein Grund­be­dürf­nis – ein Menschenrecht»© Thor­ben Wengert/pixelio.de

«Woh­nen ist ein Grund­be­dürf­nis – ein Menschenrecht»

In der Win­ter­ses­si­on hat der Natio­nal­rat die Eidg. Volks­in­itia­ti­ve «Mehr bezahl­ba­re Woh­nun­gen» bera­ten. Die Initia­ti­ve wur­de lan­ciert vom Mie­te­rin­nen­und Mie­ter­ver­band – doch unter­stützt auch der Haus­ver­ein Schweiz das Volks­be­geh­ren. Das mag über­ra­schen – indes nur auf den ersten Blick. » wei­ter­le­sen

Ewi­ge Alt­last Asbest© Manu­el Neiberger/pixelio.de

Ewi­ge Alt­last Asbest

Seit 1990 ist Asbest hier­zu­lan­de ver­bo­ten. Weder dür­fen Asbest-Pro­duk­te ver­kauft wer­den, noch dür­fen seit­her asbest­hal­ti­ge Bau­tei­le ein­ge­setzt wer­den. Den­noch: Der Asbest­boom der zwei­ten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts rächt sich heu­te mehr denn je. » wei­ter­le­sen

Denk­mal­ge­schütz­te Lie­gen­schaf­ten: Juwe­len oder Klotz am Bein?© Mar­cel Vogler/pixelio.de

Denk­mal­ge­schütz­te Lie­gen­schaf­ten: Juwe­len oder Klotz am Bein?

Wer einen alt­ehr­wür­di­gen Bau­ern­hof oder ein betag­tes Stadt­haus moder­ni­sie­ren will, kommt oft mit Auf­la­gen und Ein­schrän­kun­gen in Kon­flikt: Der gewünsch­te Bal­kon oder das Dach­fen­ster muss dann aus dem Plan gestri­chen wer­den. Lie­gen­schafts­be­sit­zen­den wird mit­un­ter viel Ver­ständ­nis abver­langt, wäh­rend die Denk­mal­pfle­ge gemäss eige­nem Selbst­ver­ständ­nis im Dien­ste der All­ge­mein­heit han­delt. Wer wei­ter denkt, fin­det aber durch­aus Kom­pro­mis­se. » wei­ter­le­sen

Jetzt ist Hoch­sai­son für Langfinger© Tim Reckmann/pixelio.de

Jetzt ist Hoch­sai­son für Langfinger

Die Zahl der Ein­brü­che nimmt zwar in der Schweiz lau­fend ab, den­noch: das Bun­des­amt für Sta­ti­stik berich­te­te im ver­gan­ge­nen Jahr von 19 410 Ein­brü­chen in Ein- und Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser. 53-mal wird also täg­lich irgend­wo in der Schweiz ein Ein­bruch in einen Pri­vat­haus­halt ver­übt. » wei­ter­le­sen

Ener­gie­wen­de in der zwei­ten Runde© Karl-Heinz Laube/pixelio.de

Ener­gie­wen­de in der zwei­ten Runde

In zahl­rei­chen Kan­to­nen ste­hen der­zeit Volks­ent­schei­de zu revi­dier­ten Ener­gie­ge­set­zen an. Prak­tisch als Schluss­fol­ge­rung der natio­nal beschlos­se­nen Ener­gie­stra­te­gie. Der Haus­ver­ein enga­giert sich dezi­diert für die­se Vor­la­gen, der­weil rück­wärts­ge­rich­te­te Kräf­te unter der Ägi­de des Haus­ei­gen­tü­mer­ver­bands HEV den Fort­schritt tor­pe­die­ren. » wei­ter­le­sen

Neue Wege bei der Abfalltrennung© Stadt Bern

Neue Wege bei der Abfalltrennung

Die Stadt Bern sucht einen neu­en Weg beim Recy­cling und testet seit Anfang Sep­tem­ber ein neu­es und schweiz­weit ein­zig­ar­ti­ges Recy­cling-System mit far­bi­gen Abfall­säcken. Die Stadt bringt damit den Sam­mel­con­tai­ner prak­tisch vor die Haus­tü­re und trägt der 24-Stun­den- Gesell­schaft Rech­nung. » wei­ter­le­sen

Elek­tro-Boom stellt neue Herausforderungen© Tim Reckmann/pixelio.de

Ele­k­­tro-Boom stellt neue Herausforderungen

Fast hun­dert Fahr­zeu­ge mit Elek­tro­an­trieb wer­den wöchent­lich in der Schweiz neu imma­tri­ku­liert – und eine hal­be Mil­li­on eBikes sind bereits auf Schwei­zer Stras­sen unter­wegs. Der Trend zur Elek­tro­mo­bi­li­tät gewinnt immer mehr an Fahrt. Lang­fri­stig und vor­aus­schau­end den­ken lohnt sich – ganz beson­ders für Immo­bi­li­en­be­sit­zen­de und Bau­herr­schaf­ten. » wei­ter­le­sen

<span class=© @inside_sda/TwitterDie sda – vom Ruhe- zum Unru­he­pol In der Läng­gas­se spielt sich ein dra­ma­ti­sches Kapi­tel Medi­en­po­li­tik ab» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«18»>

Die sda – vom Ruhe- zum Unru­he­pol In der Läng­gas­se spielt sich ein dra­ma­ti­sches Kapi­tel Medi­en­po­li­tik ab

In der Läng­gas­se ist seit Jahr­zehn­ten – von Pas­san­ten kaum wahr­ge­nom­men – eine der wich­tig­sten Insti­tu­tio­nen des Schwei­zer Medi­en­ge­schäfts zu Hau­se: an der Läng­gassstras­se 7, in einem schmuck­lo­sen Beton­bau aus den 80er-Jah­ren, liegt der Haupt­sitz der Schwei­ze­ri­schen Depe­schen­agen­tur sda. Seit eini­gen Wochen flat­tern am Büro­kom­plex Trans­pa­ren­te. Es ist offen­sicht­lich: Bei der sda ist Feu­er im Dach. » wei­ter­le­sen

Wenn’s wie­der kreucht und fleucht© luise/pixelio.de

Wenn’s wie­der kreucht und fleucht

Jetzt zieht es Hob­by­gärt­ne­rin­nen und ‑gärt­ner wie­der nach draus­sen. Land­auf, land­ab will die Umge­bung wie­der aus dem Win­ter­schlaf erweckt und in Schuss gehal­ten wer­den. Wie aber wird des Gar­ten­lieb­ha­bers Para­dies auch zu einem Eldo­ra­do für aller­lei Vögel, Insek­ten und Nütz­lin­ge? Casa­nostra hat bei Exper­ten nach­ge­fragt. » wei­ter­le­sen

Die Schweiz ist bei der Lärm­be­kämp­fung im Verzug© Paul-Georg Meister/pixelio.de

Die Schweiz ist bei der Lärm­be­kämp­fung im Verzug

Seit 31. März soll­ten die Kan­tons- und Gemein­de­stras­sen in der Schweiz lärm­sa­niert sein. Aller­dings: die Frist ist an vie­len Orten unge­nutzt ver­stri­chen. Jetzt droht der öffent­li­chen Hand eine Wel­le von teu­ren Kla­gen. » wei­ter­le­sen

Da erblasst selbst Mei­ster Proper© birgitH/pixelio.de

Da erblasst selbst Mei­ster Proper

Rei­ni­gungs­mit­tel, wie sie täg­lich im Haus­halt benutzt wer­den, sind häu­fig üble Che­mie­keu­len. Dabei gin­ge es oft ganz natür­lich – mit selbst­ge­mach­ten Rei­ni­gern. Casa­nostra stellt eini­ge haus­ge­mach­te Putz­mit­tel vor. Ide­al für den Früh­jahrs­putz. » wei­ter­le­sen

Sau­be­ren Strom von Nach­bars Dach beziehen© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de

Sau­be­ren Strom von Nach­bars Dach beziehen

Mit dem neu­en Ener­gie­ge­setz eröff­nen sich seit Anfang Jahr neue Mög­lich­kei­ten: Wer den eige­nen, über­schüs­si­gen Solar­strom direkt ver­kau­fen will, darf dies nun über­all tun. » wei­ter­le­sen

<span class=© Läng­gass­blatt«Musi­Kuss» und sei­ne «Laen­go­Bar­den» Die när­ri­schen Värs­li­schmie­de aus der Län­gas­se» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«23»>

«Musi­Kuss» und sei­ne «Laen­go­Bar­den» Die när­ri­schen Värs­li­schmie­de aus der Längasse

Die Fas­nacht steht vor der Tür. Gross­kampf­ta­ge auch für die Schnit­zel­bänk­ler aus der Läng­gas­se: die «Laen­go­Bar­den». Vor der «schön­sten Zeit des Jah­res» hat das «Läng­gass­blatt» einen der jahr­gangs­äl­te­sten Schnit­zel­bänk­ler der Stadt getrof­fen. » wei­ter­le­sen

Bar­rie­re­frei­es Bau­en nützt allen© Uta Herbert/pixelio.de

Bar­rie­re­frei­es Bau­en nützt allen

Wir sor­gen vor, wir pla­nen, den­ken vor­aus, äuf­nen eine drit­te Säu­le; bloss beim eige­nen Zuhau­se – der mit­un­ter wich­tig­sten Inve­sti­ti­on im Leben – geht der Vor­sor­ge­ge­dan­ke häu­fig ver­ges­sen. Oft wer­den Woh­nun­gen gekauft oder Häu­ser gebaut, wel­che spä­ter zum Bume­rang wer­den. Das müss­te nicht sein. » wei­ter­le­sen

Auf Emp­fang bleiben© Andre­as Käser­mann

Auf Emp­fang bleiben

In weni­gen Wochen läuft in der Schweiz die Gna­den­frist für das ana­lo­ge Tele­fon­netz ab. Vie­le haben bereits umge­stellt – für Nach­züg­ler wird es jetzt Zeit, auf IP-Tele­fo­nie umzu­stei­gen. » wei­ter­le­sen

<span class=© Läng­gass­blattSimo­ne Mosi­mann wäscht weis­ser Die Sei­fen­sie­derin von der Hal­ler­stras­se» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«26»>

Simo­ne Mosi­mann wäscht weis­ser Die Sei­fen­sie­derin von der Hallerstrasse

Unauf­fäl­li­ger könn­te die Sei­fen­ma­nu­fak­tur «bblubb» kaum lie­gen: In einer Depen­dance der Uni­ver­si­tät Bern. Im neon­be­son­ne­nen Kel­ler der Hal­ler­stras­se 8 – in einem schnö­den Geschäfts­bau, wo wei­land die Fir­ma Küm­mer­ly & Frey ihre kar­to­gra­phi­schen Erzeug­nis­se her­stell­te. Die Druck­pres­sen sind frei­lich längst ver­schwun­den. Und dort wo es einst nach Druck­far­be und Rei­ni­gungs­ben­zin roch, da stei­gen einem nun aller­hand blu­mi­ge Düf­te in die Nase. » wei­ter­le­sen

Wenn Woh­nen alles ande­re als selbst­ver­ständ­lich ist© Rike/pixelio.de

Wenn Woh­nen alles ande­re als selbst­ver­ständ­lich ist

Der Woh­nungs­markt in der Schweiz ist ein har­ter. Noch viel mehr als Mie­te­rin­nen und Mie­ter mit Schwei­zer- oder EU-Pass spü­ren dies vor­läu­fig auf­ge­nom­me­ne Flücht­lin­ge. Für sie mün­det die Woh­nungs­su­che mit­un­ter im Spiess­ru­ten­lauf. » wei­ter­le­sen

Der Eigen­miet­wert kurz vor dem Fall?© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Der Eigen­miet­wert kurz vor dem Fall?

Seit Jah­ren wird gezankt um die Besteue­rung von selbst genutz­tem Wohn­ei­gen­tum. Links und Rechts konn­ten unei­ni­ger kaum sein. Doch jetzt kommt Bewe­gung in die Sache. » wei­ter­le­sen

Radon – Der stil­le Kil­ler im Keller© Andre­as Käser­mann

Radon – Der stil­le Kil­ler im Keller

Der Bun­des­rat hat neu­lich die Richt­li­ni­en zum Schutz vor Strah­lung ver­schärft. Auch beim radio­ak­ti­ven Gas Radon gel­ten ab 2018 tie­fe­re Refe­renz­wer­te. Wer baut oder reno­viert, ist von den Neue­run­gen betrof­fen. » wei­ter­le­sen

<span class=© Läng­gass­blatt«Rea­dy to rum­ble» Die Ber­ner Pro­fi­bo­xe­rin Ani­ya Seki kämpft im Map­pa­mondo um drei Titel» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«30»>

«Rea­dy to rum­ble» Die Ber­ner Pro­fi­bo­xe­rin Ani­ya Seki kämpft im Map­pa­mondo um drei Titel

Am 24. Juni lebt im Restau­rant Map­pa­mondo die alte Box-Tra­di­ti­on wie­der auf: Um nicht weni­ger als drei Titel geht es, wenn die Ber­ne­rin Ani­ya Seki und Eva Vor­aber­ger aus Öster­reich auf­ein­an­der­tref­fen. Das Läng­gass­blatt hat die Lokal­ma­ta­do­rin getrof­fen. » wei­ter­le­sen

AirBnB – Fluch oder Segen?© Rai­ner Sturm/pixelio.de

AirBnB – Fluch oder Segen?

In den letz­ten Jah­ren hat sich ein alter­na­ti­ver Hotel­le­rie­trend eta­bliert: Über Inter­net-Anbie­ter wie etwa AirBnB lässt sich ein Zim­mer oder auch eine gan­ze Woh­nung auf Zeit ver­mie­ten oder unter­ver­mie­ten. Ganz ein­fach lässt sich so unge­nutz­ter Wohn­raum – mit­un­ter sehr kurz­fri­stig – bele­gen – sei es für ein, zwei Näch­te oder auch für meh­re­re Mona­te. » wei­ter­le­sen

<span class=© Andre­as Käser­mannAuf in den Kampf Der jun­ge Grün­li­be­ra­le Mau­rice Lind­gren ist der neue Läng­gäss­ler im Ber­ner Stadt­rat» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«32»>

Auf in den Kampf Der jun­ge Grün­li­be­ra­le Mau­rice Lind­gren ist der neue Läng­gäss­ler im Ber­ner Stadtrat

Seit dem Wahl­sonn­tag Ende Novem­ber letz­ten Jah­res ist die Läng­gass-Depu­ta­ti­on im Stadt­par­la­ment um einen Namen gewach­sen: Mau­rice Lind­gren hat auf Anhieb die Wahl in den Stadt­rat geschafft. Das Läng­gass­blatt hat den Jung­po­li­ti­ker kurz vor Amts­an­tritt getrof­fen. » wei­ter­le­sen

<span class=© Läng­gass­blattHaupt­sa­che, die Musik ist gut Andre­as Ryser ist auf stän­di­ger Mis­si­on für elek­tro­ni­sche Beats» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«33»>

Haupt­sa­che, die Musik ist gut Andre­as Ryser ist auf stän­di­ger Mis­si­on für elek­tro­ni­sche Beats

«Elek­tro» ist Musik in den Ohren von Andre­as Ryser. Das «Läng­gass­blatt» hat die graue Emi­nenz der Schwei­zer Elek­tr­o­sze­ne und Inha­ber eines eige­nen Plat­ten­la­bels getrof­fen. » wei­ter­le­sen

<span class=© Läng­gass­blattAnd The Groo­ve Goes On And On Das Swiss Jazz Orche­stra bringt den Big­­band-Sound in die Läng­gas­se» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«34»>

And The Groo­ve Goes On And On Das Swiss Jazz Orche­stra bringt den Big­­band-Sound in die Länggasse

Im legen­dä­ren Bier­hü­beli gibt es einen Geheim­tipp für Lieb­ha­be­rin­nen und Lieb­ha­ber des Big­band-Jazz: Jeden Mon­tag­abend spielt das Swiss Jazz Orche­stra. Des­sen neue Sai­son star­tet im Okto­ber. Das «Läng­gass­blatt» war an der Der­niè­re der letz­ten Sai­son dabei. » wei­ter­le­sen

<span class=© zvgwash bar wäscht schmut­zi­ge Wäsche Wasch­sa­lon mit neu­ar­ti­gem Kon­zept» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«35»>

wash bar wäscht schmut­zi­ge Wäsche Wasch­sa­lon mit neu­ar­ti­gem Konzept

In der unlängst eröff­ne­ten «Wel­le 7» an der Schan­zen­stras­se ist neben vie­len wei­te­ren Dienst­lei­stern und Geschäf­ten auch ein Wasch­sa­lon ein­ge­mie­tet. Die Betrei­ber ver­su­chen das alte Kon­zept der Münz­wä­sche­rei mit neu­en Ideen ins drit­te Jahr­tau­send zu ret­ten. » wei­ter­le­sen

<span class=© zvgDer Läng­gas­se geht ein neu­es Licht auf Spar­sa­me Stras­sen­lam­pen: Die Stadt hat umge­rü­stet» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«36»>

Der Läng­gas­se geht ein neu­es Licht auf Spar­sa­me Stras­sen­lam­pen: Die Stadt hat umgerüstet

Seit eini­gen Wochen ist der Umbau der Ber­ner Stras­sen­be­leuch­tung hin zum strom­spa­ren­den und effi­zi­en­ten Licht voll­endet. Das Gross­pro­jekt von Ener­gie Was­ser Bern begann vor rund sechs Jah­ren. In die­ser Zeit wur­den allein im Läng­gas­squar­tier 1’160 strom­fres­sen­de durch ener­gie­spa­ren­de Stras­sen­lam­pen ersetzt. » wei­ter­le­sen

<span class=© zvgDo in Rome as Romans do Das Rei­se­bü­ro Kara­van­Se­rail ist auf den Ori­ent spe­zia­li­siert» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«37»>

Do in Rome as Romans do Das Rei­se­bü­ro Kara­van­Se­rail ist auf den Ori­ent spezialisiert

Es geht ruhig zu und her an die­sem win­ter­li­chen Diens­tag­mor­gen im Rei­se­bü­ro an der Ecke Gesell­schafts­stras­se-Neu­feld­stras­se. Das Tele­fon bleibt stumm – die neu­en Mails im Post­ein­gang ver­spre­chen kei­nen Rekord­um­satz. «Kara­van­Se­rail» prangt am gross­zü­gi­gen Schau­fen­ster. Und Bil­der jener Desti­na­tio­nen, die Inha­ber Heinz Gröli aus dem Eff­eff kennt und anbie­tet: Rei­sen in den Ori­ent. Auf dem Trot­toir steht Grö­lis Ves­pa. » wei­ter­le­sen

<span class=© blick.chJositsch und Gal­la­dé: Lie­­bes-Aus! Getrenn­te Wege nach sechs Jah­ren» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«38»>

Jositsch und Gal­la­dé: Lie­­bes-Aus! Getrenn­te Wege nach sechs Jahren

Sie waren das Lie­bes­paar der Schwei­zer Poli­tik. Jetzt haben sich Chan­tal Gal­la­dé und Dani­el Jositsch getrennt. An ihrem Arbeits­platz, im Bun­des­haus, sit­zen sie noch immer hin­ter­ein­an­der. » wei­ter­le­sen

<span class=© Schwei­ze­ri­sche PostDie Post lässt Kampf­jets stei­gen Aus­ge­rech­net im Gri­pen-Abstim­mungs­kampf» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«39»>

Die Post lässt Kampf­jets stei­gen Aus­ge­rech­net im Gripen-Abstimmungskampf

Die­se Abstim­mungs­wer­bung hät­te sich nie­mand träu­men las­sen: Die Post ver­kauft ab 6. März eine neue Serie Brief­mar­ken. Die 1‑Fr.-Marke zeigt den F/A‑18, auf der 1,40er ist es der Patrouil­le-Suis­se-Tiger. » wei­ter­le­sen

<span class=© blick.chDie gros­se Wut der Tes­si­ner auf Bern No sole mio!» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«40»>

Die gros­se Wut der Tes­si­ner auf Bern No sole mio!

Die Volks­see­le im Tes­sin kocht! Der Kan­ton wird als Son­nen­stu­be zwar allent­hal­ben geschätzt. Doch aus­ser­halb der Sai­son und bei weni­ger guten Wet­ter­pro­gno­sen fou­tiert sich ganz Hel­ve­ti­en um die gut 340 000 Tici­ne­si. » wei­ter­le­sen

<span class=© Dirk Kruse/pixelio.deWann ist eine E‑Zigi eine Zigi? Im Bun­des­haus ist sie erlaubt, im Zug nicht» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«41»>

Wann ist eine E‑Zigi eine Zigi? Im Bun­des­haus ist sie erlaubt, im Zug nicht

Wäh­rend Poli­ti­ker im Bun­des­haus die E‑Zigi noch legal paf­fen, gibts Bus­sen im Zug. Kommt nach dem Krieg ums Rau­chen die Schlacht ums Damp­fen? » wei­ter­le­sen

<span class=© Clau­dia Hautumm/pixelio.deKostet das Päck­li Zigi bald 14 Fran­ken? Rauch-Schock!» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«42»>

Kostet das Päck­li Zigi bald 14 Fran­ken? Rauch-Schock!

Dre­hen Par­la­ment und Her­stel­ler wie bis­her an der Preis­schrau­be, wird das Rau­chen bald rich­tig teu­er. » wei­ter­le­sen

<span class=© Joujou/pixelio.dePar­tei­en dür­fen aufs Rüt­li – Nur nicht zum Poli­ti­sie­ren! SGG lockert das Benut­zungs­re­gle­ment» width=«400» height=«284» data-lightbox-gallery=«off» data-gallery-image=«43»>

Par­tei­en dür­fen aufs Rüt­li – Nur nicht zum Poli­ti­sie­ren! SGG lockert das Benutzungsreglement

Par­tei­en soll der Zugang auf die Rüt­li­wie­se nicht mehr ver­bo­ten sein. Kurz vor Wah­len und Abstim­mun­gen will man jedoch bei Bewil­li­gun­gen restrik­ti­ver ent­schei­den. » wei­ter­le­sen

Moritz L.: Der Leuenberger-Rap© admin.ch

Moritz L.: Der Leuenberger-Rap

Ab und an ist auch im Bun­des­haus die Zeit für trocke­ne Mate­rie um. Einer, der den Witz und das Wort­spiel mei­ster­haft pfleg­te, war der dama­li­ge Bun­des­rat Moritz Leu­en­ber­ger. Grund genug für eine aku­sti­sche Hom­mage – aus dem Jahr 2003. » wei­ter­le­sen

Fos­si­les ins Muse­um – nicht in den Tank© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Fos­si­les ins Muse­um – nicht in den Tank

Kli­ma­zie­le im Ver­kehrs­sek­tor errei­chen – geht das? Klar, sagt eine Mobi­li­täts­stu­die der For­schungs­stel­le Infras. Eben­so klar zeigt die Unter­su­chung jedoch auf: Wir müs­sen uns gehö­rig spu­ten, um den Zug in Rich­tung Net­­to-Null nicht zu verpassen.

Die Weg­werf­ge­sell­schaft© wilhei/pixelio.de

Die Weg­werf­ge­sell­schaft

Von wegen «aus den Augen, aus dem Sinn»: Herr und Frau Durch­­­schnitts-Schwei­­zer pro­du­zie­ren Unmen­gen an Müll. Etwa 6 Mil­lio­nen Ton­nen Keh­richt fal­len Jahr für Jahr allein in Schwei­zer Haus­hal­tun­gen an. Das sind fast 11,5 Ton­nen pro Minu­te. Zeit, umzudenken.

Ist die Gemein­schafts­wasch­kü­che ein Auslaufmodell?© hauku/pixelio.de

Ist die Gemein­schafts­wasch­kü­che ein Auslaufmodell?

Einst war sie der abso­lu­te Nor­mal­fall: die Gemein­schafts­wasch­kü­che, wel­che in einem Mehr­par­tei­en­haus von allen genutzt wur­de. In der 24-Stun­­­den-Gesel­l­­schaft passt sie jedoch mit­un­ter nicht mehr so recht zu den stei­gen­den Kom­fort­an­sprü­chen und ver­schwin­det mehr und mehr. Dabei hat die gemein­schaft­lich genutz­te Wasch­kü­che vie­le Vorteile.

Auf Gedeih und Genuss© nature.picture/pixelio.de

Auf Gedeih und Genuss

Der Früh­ling ist end­gül­tig ins Land gezo­gen und die Gär­ten erwa­chen. Nach der Brach­zeit zieht es jetzt auch Hob­by­gärt­ne­rin­nen und ‑gärt­ner wie­der nach draus­sen. Was soll denn heu­er gedei­hen? Casa­nostra schlägt vor, sich auf alte, sel­te­ner gewor­de­ne Sor­ten ein­zu­las­sen. Ein Plä­doy­er für mehr Hei­mat­schutz im eige­nen Garten.

Mie­ten über­prü­fen – und wenn nötig: senken© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Mie­ten über­prü­fen – und wenn nötig: senken

Das Bun­des­amt für Woh­nungs­we­sen hat Anfang März den hypo­the­ka­ri­schen Refe­renz­z­ins­satz auf 1.25 % gesenkt. Cas­a­fair Schweiz ruft alle Ver­mie­te­rin­nen und Ver­mie­ter auf, jetzt die Mie­ten zu über­prü­fen. Klar ist aber auch: Nicht in jedem Fall mün­det dies in einer Miet­zins­sen­kung. Cas­a­­fair-Mie­t­­recht­s­ex­­per­­tin Bar­ba­ra Müh­le­stein erklärt das Mecano.

Umgang mit Haus­halts­hil­fen in der Coro­na­kri­se: Jetzt Ver­ant­wor­tung übernehmen© birgitH/pixelio.de

Umgang mit Haus­halts­hil­fen in der Coro­na­kri­se: Jetzt Ver­ant­wor­tung übernehmen

Unter der Still­legung der Gesell­schaft in der der­zei­ti­gen Coro­na­kri­se lei­den vie­le. Beson­ders hart trifft der Lock­down die Rei­ni­gungs­kräf­te und ande­re Haus­halts­hil­fen – sei­en sie nun bei einer Fir­ma oder pri­vat ange­stellt. VPOD-Zen­­tral­­se­­kre­­tä­­rin Nata­scha Wey appel­liert an die per­sön­li­che und gesell­schaft­li­che Verantwortung.

Fai­re Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­ti­ve «Mehr bezahl­ba­re Wohnungen»© Andre­as Käsermann

Fai­re Eigen­tü­me­rIn­nen sagen Ja zur Initia­ti­ve «Mehr bezahl­ba­re Wohnungen»

Am 9. Febru­ar 2020 ent­schei­den die Stimm­bür­ge­rin­nen und Stimm­bür­ger über die eid­ge­nös­si­sche Volks­in­itia­ti­ve «mehr bezahl­ba­re Woh­nun­gen». Cas­a­fair unter­stützt das Volks­be­geh­ren des Mie­­te­­rin­­nen- und Mie­ter­ver­bands und ist Teil der Abstim­mungs­al­li­anz. Aus gutem Grund freilich.

Die Kli­ma­wahl?© Andre­as Käsermann

Die Kli­ma­wahl?

Bald ist Wahl­tag in der Schweiz: Am 20. Okto­ber bewer­ben sich 4464 Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten um einen der 200 Sit­ze im Natio­nal­rat oder ver­su­chen den Ein­zug in den pre­sti­ge­träch­ti­gen Ständerat.

Stei­gen­der Bedarf an alters­ge­rech­ten Wohnungen© Rai­ner Sturm/pixelio.de

Stei­gen­der Bedarf an alters­ge­rech­ten Wohnungen

Die eige­ne Wohn­zu­kunft beschäf­tigt vie­le Cas­a­­fair-Mit­­­glie­­der. Das The­ma «Woh­nen im Alter» taucht als ein Dau­er­bren­ner häu­fig in den Sprech­stun­den des Cas­a­­fair-Bera­­tungs­­­teams auf. Für casa­nostra Anlass genug, das The­ma im Rah­men einer Serie und aus ver­schie­de­nen Per­spek­ti­ven zu beleuch­ten. Zum Auf­takt in die­ser Aus­ga­be ein Blick in die Bevölkerungsstatistiken.